Bereich Rethymnon Die schönsten Autotouren

Off-Road Autotour – Der wilde Südwesten Kretas

Off-Road Autotour - Der wilde Südwesten Kretas
Share / Teilen
  Ganztags – Tour 

Dauer der gesamten Off-Road Autotour: ca. 7-8 Std.

Diese Tour ist etwas für gute Fahrer mit dem geeigneten Off-Road Untersatz, Auto oder Motorrad, denen auch ein gutes Stück schlechte Staub-/ Schotterpiste nichts ausmacht. Ihr werdet mit herrlich Stränden und einem Einblick in die wilde Natur Kretas entlohnt, und all dies weitab vom Massentourismus (mit Ausnahme des Preveli-Strandes). Wir versprechen einen grandiosen Tag.

Die Tour ist ein Vorschlag für Abenteuerlustige, die ihre Unterkunft idealerweise in der Gegend von Rethymnon/Plakias oder in Agia Galini haben.

Off-Road Autotour – Sehenswertes unterwegs: 

Kilometer: insgesamt 56 km, davon ca. 8 km Off-Road Staub-/Schotterpiste  /  Reine Fahrzeit: ca. 2 Std.  /  Wanderung zum/ vom Strand Preveli: 30-40 Min. insgesamt

Hier die Landkarte ausdrucken

Off-Road Autotour

Die Brücken des Klosters Preveli

Die Brücke beim unteren Kloster Preveli Kreta

Die Brücke beim unteren Kloster Preveli

Die Tour beginnt an der bogenförmigen Brücke von Preveli über dem Fluss Megas Potamos, die von den Einheimischen auf Kosten des Klosters Preveli zwischen 1850 und 1852 gebaut wurde. Es ist der selbe Fluss, der ein paar Km weiter unten am Strand von Preveli ins Meer einläuft.

Die steinerne Brücke mit 13,30 m Länge und 7,60 m Höhe stellte damals die Verbindung des Klosters mit der Außenwelt dar. Dem selben Zweck diente auch die zweite und kleinere Brücke über dem Bourtzoukos Fluss, die wir kurz danach überqueren, einfacher und kleiner in der Konstruktion und ebenfalls 1852 gebaut.

Hier an der großen Brücke verlassen wir die Hauptstraße zu den Klöstern Preveli, wir biegen nach links ab und fahren zwischen der Taverne (linker Hand) und dem kleinen See (rechter Hand) hinunter an die Südküste.

Auf der Schotterpiste an die Südküste

Wir halten uns immer nach rechts, und beim genauen Hinblicken sieht man an den Abzweigungen kleine Wegweiser „Preveli beach“. Die Straße (ca. 6 km Staub-/Schotterpiste) hinunter an die Küste ist teilweise wirklich schlecht, bitte langsam und vorsichtig fahren, es gibt natürlich auch keine Leitplanken. Sie war teilweise so holprig, dass mein Rückspiegel abgefallen ist…

Zu Fuß nach “Preveli beach”

Unten angekommen, lassen wir das Auto auf dem teilweise schattigen “Parkplatz” stehen, es gibt hier einen Kiosk und eine Taverne. Der Fußweg zum Preveli Strand ist ausgeschildert. Auch hier geht es über Stufen den Hügel hinauf, ich fragte mich schon, ob sich die Strapaze des Holperweges für Mensch und Auto gelohnt hat. Treppen hier, Treppen auch auf der anderen Seite.

Und hier greife ich etwas auf den Rückweg vor: ja, es macht dann doch einen großen Unterschied aus. Das Hinaufsteigen auf dem Rückweg ist kurz und schmerzlos, ein großer Unterschied zu den 350 Treppen auf der Westseite.

Weiter zum Triopetra Strand

Nach dem erfrischenden Badeaufenthalt und einem Spaziergang durch den exotischen Palmenwald dem Flussbett entlang kommen wir wieder zu unserem Fahrzeug zurück. Jetzt geht es über ein ebenso holpriges Stück Staubpiste (ca. 2 km) der Küste entlang, und plötzlich beginnt die asphaltierte Straße bis nach Triopetra. Passt auf die Wegweiser auf, sie weisen immer auf die Strände Ligres, Triopetra oder Agios Pavlos hin.

Beim östlichen Ende des Ligres Strand (ein riesiger Strand wie eine Mondlandschaft, auf seiner westlichsten Ecke gibt es eine Taverne und Zimmervermietung) trifft die Straße wieder auf die Küste, und kurz danach erkennt man den …

Triopetra Strand

Der Name Triopetra leitet sich ab von Tris Petres, 3 Steine: 3 riesige Felsbrocken ragen hier an der Landzunge aus dem Meer. Die großen Felsen sind teilweise bizarr geformt, auch Höhlen haben sich hier gebildet, in denen die Besucher Schatten suchen.

Der Strand ist riesig in Länge und Breite, Sand mit Kiesel gemischt, …. weiterlesen über den Triopetra Strand in Triopetra Strand – 3 bizarre Felsen ragen aus dem Meer

Triopetra Strand – 3 bizzare Felsen ragen aus dem Meer

Nach Norden durch die Bergwelt

Die Fahrt von Triopetra nach Akoumia (nach Akoumia treffen wir auf die Hauptstraße nach von Spili nach Rethymnon oder in die andere Richtung nach Agia Galini) ist fantastisch; auf der einen Seite der herrliche Ausblick zum Meer und bis zu den Paximadia Inseln, auf der anderen Seite eine in allen Brauntönen aufsteigende Bergwelt abwechselnd mit Tälern …. eine tolle Fahrt.

Letzter Stop: Der Ort Spili mit dem 25-Löwenköpfe-Brunnen

Nach Akoumia beginnt dann die sehr gute und schnelle Landstraße in beide Richtungen. Wer von Agia Galini kommt, ist schon am Beginn der Tour auf das Dorf Spili mit seinem 25-Löwenköpfe-Brunnen getroffen, wer in Rethymnon oder Plakias zu Hause ist, kann in Spili noch ein bisschen schöne Dorfatmosphäre genießen.

Off-Road Autotour - Der wilde Südwesten Kretas

Auf dem Dorfplatz in Spili

 

Einen Kommentar hinterlassen