Bereich Lassithi Klöster . Kirchen . Heilige

Das Heilige Kloster Kapsa und der Asket Joseph Gerontogiannis

Kloster Kapsa an der Südküste Lassithi
Share / Teilen

Die Besucher dieser südöstlichen Ecke Kretas sieht schon von weitem die eindrucksvolle Klosteranlage des „Timiou Prodromou Kapsa“, die in der Mitte des graurötlichen Felsens genistet liegt. Das Kloster stammt aus dem 13. oder 14. Jhd.n.Chr.

Sehenswert im Kloster Kapsa

sind die mit Steinen ausgelegten Mosaike gleich in der Eingangshalle sowie im Klosterhof, die kunstvoll geschnitzte Ikonostase und die Reliquien der Heiligen: Johannes der Täufer, Joseph Gerontogiannis, Basilius der Große, St. Pantaleon, Eleftheriou, Modesto, Charalambous Michael, Bischof Sinadon und ein Stück des Heiligen Kreuzes.

 

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Klosters Kapsa ist die Höhle, in welcher der Asket Joseph Gerontogiannis 17 Jahre lang lebte. Die Höhle liegt ca. 100 m nordwestlich im Steilhang der Schlucht Perivolakia und ist über Stufen von der Rückseite des Klosters aus zu erreichen.

Das Kloster Kapsa feiert am 29. August (Tag der Enthauptung des Johannes des Täufers) unter der Teilnahme von zahlreichen Gläubigen aus den Bezirken Ierapetras und Sitias, von denen sogar Viele zu Fuß kommen.
Ebenfalls mit großer Ehrfurcht und mit einer Nachtwache verbunden wird jährlich am 7. August der Heilige Joseph Gerontogiannis mit einer kirchlichen Feier geehrt.

 

Kloster Kapsa – Nützliche InformationenÖffnungszeiten: täglich von 06.30 – 12.30 Uhr und von 15.30 – 20.00 Uhr

Eintritt: frei