Bereich Heraklion Die besten Strände

Komos Strand – feiner goldener Sand umrahmt von natürlichen Dünen

Die Bucht Komos Kreta

 

Komos Sandstrand – Breite von bis zu 40 m

Der einzigartige Sandstrand von Komos ist so breit und lang, dass er auch dem Menschen-Ansturm in der Hochsaison lässig gewachsen ist. Er erstreckt sich über 2 km entlang der Südküste westlich von Matala und erreicht eine Breite von bis zu 40 m. Dieser wunderbare Strand ist mit feinem goldenen Sand bedeckt und von natürlichen Dünen und Klippen, Tamarisken und Sandlilien (Pancratium maritimum) umrahmt. An seinem westlichen Teil noch hinter der Ansiedlung von Kalamaki beginnt das Paradies für Nudisten.
Im Strandbereich vor der Siedlung Kalamaki werden reichliche Liegen und Sonnenschirme angeboten, und der Besucher kann ebenfalls zwischen vielen Tavernen und Cafés direkt an der Strandpromenade wählen.

Am östlichen Ende liegen eine Taverne mit Rettungsschwimmer, eine Kantine, weitere Sonnenschirmen und Liegen, sowie Toiletten und auch Duschen.

 

Obwohl der Komos Strand für sein kristallklares Wasser und den feinen Sand berühmt ist, ist trotzdem beim Einstieg in das Wasser Vorsicht geboten; an manchen Stellen liegen versteinerte Sandplatten auf dem Meeresboden. Auch wehen starke westliche Winde in diesem Teil der Insel, von denen der Strand nicht unbeeinflusst bleibt; an diesen Tagen sollten die Schwimmer die Wellen nur eingeschränkt genießen. Wenn der Abend über den Strand fällt, kann man von hier aus die atemberaubenden Sonnenuntergänge über den unbewohnten Paximadia Inseln genießen.

Meeresschildkröte Caretta caretta

Auch findet man sich am Strand in der Gesellschaft der Meeresschildkröte Caretta caretta, die ihre Eier in den Sand-Dünen eingräbt. Bitte achtet auf die jährlich von Archelon (Vereinigung für den Schutz der Meeresschildkröte Griechenland) markierten Nester und informiert Euch auf der offiziellen Website von  Archelon (http://www.archelon.gr/index_german.php)  über diese so symphatischen Tiere.

Anfahrt

Ca.1 km vom Dorf Pitsidia Richtung Matala, zeigt ein Wegweiser nach rechts. Abbiegen, dann ein Stück (ca. 200m) weiterfahren bis zu einer weiteren kleinen Kreuzung:

  • nach rechts geht es zum Hauptparkplatz von Komos, der archäologischen Stätte und eine Kantine. Die archäologische Stätte ist eingezäunt (2014) und es gibt keine Möglichkeit für einen Besuch, die Stätte ist lediglich von der Hauptstraße oder von der Strandseite durch den Zaun einzusehen.
  • nach links geht es zur Kirche des Agios Panteleimon, von hier aus genießt man einen herrlichen Panoramablick über die Bucht. Von hier aus könnt Ihr auf dem Feldweg weiterfahren und Euer Fahrzeug über der Taverne auf dem östlichen Ende des Strandes parken.

Oder man fährt Richtung Kalamaki und wählt sich hier einen Lieblingsplatz am Strand aus.

 

1 Comment

Einen Kommentar hinterlassen