Klöster . Kirchen . Heilige Bereich Rethymnon

Kloster Arkadi – Symbol der Selbstopferung und Freiheitsliebe

Kloster Arkadi - Symbol für Selbstopferung und Freiheitsliebe
Share / Teilen

Das Kloster Arkadi auf der Insel Kreta gehört der ganzen Welt

Es ist eine der orthodoxen Klöster, die die Katholizität und Universalität der Kirche unterstreichen. Jedes Jahr empfängt und beherbergt das Kloster viele Besucher und Pilger aus der ganzen Welt. Hier werden vielen Sprachen, Kulturen, Traditionen und Geschichte gemischt. Nichts kann den Glauben an Einheit, Katholizität des orthodoxen Geistes und die Universalität des kirchlichen Zeugnisses behindern.

Das Kloster Arkadi vereint einzigartige Naturschönheiten, prestigeträchtige Geschichte, zahlreiche tief in der Zeit verwurzelte Legenden mit dem Reichtum an Erbstücken. Vielleicht, dadurch dass das Alte lebhafter ist als das Neue und das Moderne oft reifer ist als das Alte, fühlt hier jeder Pilger und Besucher etwas, das ausschließlich seiner Erlebniswelt und spirituellen Erfahrungen entspricht.  (Worte des Archimandriten Miron Kalaitzis, Priester im Kloster Arkadi)

Kloster Arkadi – Historische Aspekte

Die Abtei wurde zum Symbol der Selbstopferung und Freiheitsliebe. In der Nacht vom 7. auf den 8. November 1866 griff ein osmanisches Heer mit 15.000 Mann das Kloster Arkadi an, in dem sich 964 Menschen, darunter 325 kampftaugliche Männer, aufhielten. Nach zwei Tagen des aussichtslosen Widerstandes entschieden die Belagerten, dem Gegner nicht lebend in die Hände fallen zu wollen.

Als sich der Kampf am 9. November in den Innenhof des Klosters verlagert hatte, zogen sich die meisten der noch Lebenden, einschließlich der Frauen und Kinder, in das Pulvermagazin zurück. Die tapfere Hand von Kostas Giamboudakis aus Adele zögerte nicht, die Munitionskammer, in der sich die Belagerten versammelt hatten, in Brand zu stecken.

Er sprengte das Kloster Arkadi in die Luft und machte es hiermit für alle Zeit zu einem Symbol der Tapferkeit und Freiheit. Bei der heftigen Explosion kamen bis auf ein überlebendes Mädchen alle darin befindlichen Personen und Dutzende eindringende türkische Soldaten ums Leben.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Kloster Arkadi

  • Kloster-Museum Das heilige Banner der Revolution und andere Kostbarkeiten des Klosters wie Messe-Utensilien, goldbestickte Messgewänder und Waffen werden im Museum des Klosters aufbewahrt.
  • Vorderfront der Kirche Ein Werk der italienischen Architekten Sebastiano Serlio und Andrea Palladio
  • Katholikon Die Kirche ist eine Basilika mit zwei Schiffen, der Metamorphosis Christi, dem Heiligen Konstantin und der Heiligen Helena gewidmet. Es wurde 1587 an der Stelle einer kleineren Kirche aus dem 13. Jahrhundert erbaut.
  • Kugel-Baum Der Zypressenstumpf im Klosterhof trägt noch Kugeln von der großen Schlacht des Jahres 1866.
  • Pulvermagazin In früheren Jahren ein Weinkeller, wurde dieser Raum während der Revolte als Munitionslager verwendet. Hier drinnen fand die tapfere Aufopferung der Kreter am 9. November 1866 statt.
  • Mönchszellen Der persönliche Bereich der Mönche, ein Ort zum Beten und Gedenken.
Kloster Arkadi - Symbol für Selbstopferung und Freiheitsliebe

Das Kloster Arkadi liegt harmonisch eingebettet inmitten eines Tales

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten des Klosters: April bis Mai täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr / Von Juni bis August täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr / September-Oktober täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr / November täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr  /  Von Dezember bis März täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr.

Gottesdienste im Kloster Arkadi: werden jeden Tag durchgeführt, dem Glauben der orthodoxen Kirche entsprechend. Der Morgengottesdienst beginnt um 06.00 Uhr und der Abendgottesdienst am 18.00 Uhr.

Eintritt: 3€ , für griechische Staatsbürger ist der Eintritt frei.