Bereich Chania Klöster . Kirchen . Heilige

Kloster Agia Triada auf der Halbinsel Akrotiri

Kloster Agia Triada auf der Halbinsel Akrotiri
Das patriarchalische Kloster von Agia Triada Tsagarolon ist eines der wichtigsten Klöster Kretas. Am Ende der venezianischen Epoche Kretas erbaut, leitete es einen großen Beitrag zur Geschichte und Kultur der Insel.
Share / Teilen

Das Kloster Agia Triada liegt umgeben von Olivenhainen, Weinbergen und Zypressen im Nordosten der Halbinsel Akrotiri. Ein Parkplatz befindet sich vor dem Haupteingang.

Im Kloster Agia Triada

Ein jeder Hobby-Fotograf benötigt gut und gerne 1 Stunde hier im Kloster. Man kann während des Besuches problemlos 50 Fotos schießen. Die architektonischen Details der kretischen Renaissance machen die Agia Triada eines der wichtigsten Beispiele dieser Zeit auf Kreta. In Kombination mit der Atmosphäre des Klosters ist der Ort eine Oase für Augen und Seele.

Kloster Agia Triada auf der Halbinsel Akrotiri

Dutzende Katzen, viele von ihnen zahm, warten geduldig auf das Mittagessen vor der Küchentür im Klosterinnenhof. Einige Sitzbänke laden zum Verweilen ein.  Je nach Glück/ Unglück bewundern zahlreiche einheimische und internationale Besucher (viele davon mit Reisebussen) die vielen Ikonen in der Hauptkapelle. Versäumt nicht, auf die Klostermauern zu steigen um die Aussicht von oben zu genießen.
Links vom Haupteingang befindet sich ein Museum und ein Geschäft mit Käse, Olivenöl und Wein. Trauben und Oliven werden von den Mönchen in den umliegenden Feldern angebaut. Man kann die verschiedenen Weine auch in einem speziellen Raum des Museums kosten.

Kloster Agia Triada auf der Halbinsel Akrotiri

Agia Triada – Ein wenig Geschichte

Das patriarchalische Kloster von Agia Triada Tsagarolon ist eines der wichtigsten Klöster Kretas. Am Ende der venezianischen Epoche Kretas erbaut, leistete es einen großen Beitrag zur Geschichte und Kultur der Insel. Durch Dokumente aus dem Archiv von Venedig wird bestätigt, dass das Kloster Agia Triada von den Brüdern Jeremiah und Lorenzo der alten venezianischen Familie Zagaroloi im 17. Jhd. erbaut wurde. Sie waren beide damals Mönche im nahe gelegenen Kloster Gouverneto.

Kloster Agia Triada auf der Halbinsel AkrotiriDie Landbesitzer von Akrotiri boten umfangreiche Flächen für den Bau des neuen Klosters Agia Triada, und Jeremiah reiste zum Berg Athos, um die Baupläne für das neue Kloster zu kopieren.

Während der Revolution der griechischen Befreiung von dem Joch der Ottomanen von 1821 brannten die Ottomanen das Kloster nieder und dieses war anschließend einige Jahre lang verlassen. In dieser Zeit gingen die in den Archiven befindlichen Dokumente verloren. Das Kloster wurde 1830 renoviert. 1892 wurde hier eine die Kirchenschule erbaut, in der berühmte Priester und Lehrer ausgebildet wurden. 1930 wurde das Kloster zu einem Ausbildungs-Kloster.

Das Kloster ist aufgrund seines Umfangs und seiner architektonischen Form wahrscheinlich der beeindruckendste Klosterkomplex der letzten Periode der venezianischen Herrschaft auf Kreta. Es kombiniert Elemente des orthodoxen Klosterstils mit westlichen architektonischen Formen. Dies spiegelt den Geist der Annäherung der beiden Dogmen auf Kreta wider. Der festungsartige Komplex bildet ein riesiges Rechteck mit einer beeindruckenden Katholikon in der Mitte und zwei kleinen Kapellen im Stil orthodoxer Klöster. Seine vorherrschenden Merkmale sind strenge Symmetrie und die Verwendung von Formen der klassischen Antike.

Quelle: orthodoxer Tourismus auf Kreta und Chania

Kloster Agia Triada – nützliche Informationen

Öffnungszeiten: im Sommer täglich um 08:00 Uhr – Sonnenuntergang | im Winter täglich von 08:00 bis 14:00 Uhr und von 16:00 bis Sonnenuntergang

Eintritt: 2,5 € (freier Eintritt für Kinder bis 18 Jahre), Griechische Staatsbürger: frei

Tel .: +30 28210 63572