Bereich Heraklion Städte . Dörfer

Hersonissos – die Touristenhochburg Kretas

Hersonissos Touristenhochburg Kretas
Der ort hat erstaunlich viele schöne Ecken, speziel an der sehr langen Uferpromenade.
Print Friendly, PDF & Email

 

24 km östlich des internationalen Flughafens „Níkos Kazantzakis“ von Heraklion erstreckt sich der Küste entlang vor dem Hintergrund der imposanten Bergketten der Region Lassithi die Gemeinde Hersonissos.

Destination Hersonissos
Die Stadt Hersonissos ist als die am besten organisierte touristische Destination Kretas bekannt, welche sich bereits seit den 70er Jahren entwickelte. Hier werden dem Reisenden qualitativ hochwertige Hotels und Konferenz Infrastruktur geboten; darüber hinaus ist die Umgebung auch für ihre natürliche Schönheit bekannt.

Der Küstenort Hersonissos ist in nur wenigen Jahrzehnten zu dem größten Urlaubsort auf Kreta herangewachsen. Obwohl er nur 3000 dauerhafte Einwohner zählt, explodiert diese Zahl jeden Sommer durch Tausende von Saisonarbeitern.
Urlaub in Hersonissos bedeutet Spaß, schöne Strände, und Entdeckungsreise durch eine moderne Stadt mit Dutzenden von Läden für Souvernirs, Kleidung und Schmuck, Restaurants für alle Geschmacksrichtungen, Cafeterias, Bars und Diskotheken für jeden Geschmack.

Das alternative Hersonissos

Die Stadt selbst ist ein Ziel für Massentourismus und intensives Nachtleben, aber sowie man die Touristenhochburg verläßt, entdeckt man eine ausgesprochen ländlichen Umgebung, wo traditionelle Dörfer eine echte kretische Erfahrung bieten.

  • Ein Aufenthalt in Hersonissos bietet auch viele alternative Möglichkeiten zur Urlaubsgestaltung. Liebhaber von Natur, Kultur und Geschichte können sich in nahegelegenen archäologischen Stätten wie Malia oder Knossos austoben, oder die Natur im Hinterland von Hersonissos und in der unweiten Lassithi Hochebene auf alternativen Wegen entdecken.
  • Die Region verfügt über reiche Natur und ist als einzigartiges Biotop gekennzeichnet. Ein großer Teil der Bergregion der Gemeinde an der Grenze zur Hochebene von Lassithi, ist in das ökologische Europäische Netzwerk Natura 2000 eingegliedert.
Ein archäologischer Spaziergang auf der Küstenpromenade von Hersonissos

Auf einem Spaziergang entlang der Uferpromenade kann man die Überreste alter Kulturen aufspüren, die in der Region in unterschiedlichen Zeitepochen blühten.

  • Der Weg beginnt im östlichen Teil der Stadt mit der Basilika Aghios Nikolaos, die vor dem Hotel „Eri Beach“ am Meer liegt. Dem Meer entlang Richtung Westen kommt man am Sarazenen Brunnen vorbei, der zwar über bemerkenswerte Mosaikdekorationen verfügt, sich aber ansonsten in einem eher traurigen Zustand befindet.
  • An dieser Stelle und im Meer gelegen, kann man Überreste des Hafens aus römischen Zeiten entdecken.
  • Noch ein Stück weiter nach Westen liegt auf dem Hügel von „Kefala“ die Kirche Agia Paraskevi mit Mosaikböden aus frühchristlicher Zeit.
Hersonissos Touristenhochburg Kretas

Eine gute Auswahl an Sandstränden steht zur Verfügung und diese sahen auch von der Promenade aus nicht schlecht aus ….

Die Strände von Hersonissos

Der Ort bietet seinen Besuchern eine große Auswahl an Stränden, einige hiervon auch mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Zahlreiche kleinere und größere Buchten erstrecken sich entlang der Küste, alle mit feinem Sand und flachem Wasser. Bekannte Strände sind die „Limanakia“ Strände, der „New Yorker“ oder der große „Creta Maris“ Strand mit seinen Wassersportmöglichkeiten. Ca. 20 Min. zu Fuß an der Hotelanlage Creta Maris vorbei, gibt es auch eine kleine Kies-Badebucht für FKK Fans.

 

Leave a Reply

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen

wpDiscuz